Inhalt:  +  •  Schrift:  +  -  *  •  Empfehlen:  *
Bild "Bilder:Ueber_uns.gif"

Werkstätten für Menschen mit Behinderung haben den gesetzlichen Auftrag, Personen auch in den ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln. Der allgemeine Arbeitsmarkt nimmt aber Werkstattbeschäftigte und ihnen vergleichbare Personen überwiegend nicht auf.

Aus dieser allgemeinen Lage ziehen auch in Frankfurt am Main Werkstattträger die Konsequenz, selbst als Arbeitgeber des ersten Arbeitsmarktes für schwerbehinderte Menschen tätig zu werden.

Bild "Bilder:Arbeit_und_Integration.gif"

Die Cook Company gGmbH ist ein Integrationsbetrieb gemäß §132 SGB IX mit der Pflicht, mindestens 25% Menschen mit Behinderungen zu beschäftigen. Diese »Pflichtquote«
wird gewollt überschritten. In der Cook Company arbeiten Menschen mit geistigen, psychischen oder körperlichen Behinderungen mit einem Team aus Fachkräften zusammen.

Fernküche und Cafeteriabetrieb der Cook Company bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Tätigkeiten für Fach- und Hilfskräfte. Hier können Menschen verschiedener Behinderungen sinnvollen und angemessenen Tätigkeiten nachgehen. Die Arbeitsplätze werden nach Tarif entlohnt.

Die Cook Company wird von der Praunheimer Werkstätten gGmbH, der Frankfurter Werkgemeinschaft e.V. und der Lebenshilfe Frankfurt e.V. getragen.



Bild "Bilder:Flyer_Cook_Company.gif"
Flyer Cook Company gGmbH
(168 KB)
 
 
Seite Drucken...
 
| Zum Anfang der Seite |